DE | EN
DEEP.KBB GmbH Logo

Home > Unternehmen > FIRMENGESCHICHTE

Rund 50 Jahre gespeichertes Know-how

  • 2018

    Firmierung der DEEP.KBB GmbH

    Zusammenführung der Schwesterfirmen DEEP Underground Engineering GmbH und KBB Underground Technologies GmbH durch Verschmelzung. Der Firmensitz ist in Bad Zwischenahn, ein zweiter Bürostandort in Hannover.

  • 2004

    Gründung der KBB Underground Technologies GmbH

    Übernahme des KBB-Untertagebereichs von Schlumberger und Firmierung als KBB Underground Technologies GmbH.

  • 2000

    Übernahme der KBB durch Schlumberger

    Der US-Ölfeld Dienstleister Schlumberger übernimmt die KBB von der Preussag AG.

  • 1995

    Gründung der DEEP. Underground Engineering GmbH

    In Bad Zwischenahn wird die DEEP. Underground Engineering GmbH gegründet.

  • 1990

    Preussag übernimmt Salzgittergruppe, KBB bleibt bei der Preussag

    Die Firma KBB in Hannover übernimmt Personal und Kompetenzen der früheren Preussag Erdöl und Erdgas.

  • 1978

    Inbetriebnahme des Druckluftspeichers Neuenhuntorf durch KBB

    Das weltweit erste Kraftwerk dieser Art deckt über eine Gasturbine Lastspitzseiten beim Strombedarf.

  • 1977

    Planung und Aufbau der US-Rohölreserve durch das Joint Venture PB-KBB Inc.

    Das Volumen der vier Großspeicher für Rohöl in Texas und Louisiana am Golf von Mexiko beträgt etwa 72 Mio. m3. PB-KBB realisiert das Projekt von 1977 bis 1985.

  • 1971

    Gründung der Kavernen Bau- und Betriebs-GmbH (KBB)

    Die Staatskonzerne Preussag AG und Salzgitter AG gründen für den Aufbau der Bundesrohölreserve in Etzel die Kavernen Bau- und Betriebs-GmbH (KBB) in Hannover. Die damalige bundeseigene Industrieverwaltungsgesellschaft mbH (IVG) beauftragt KBB mit der Planung und Ausführung des Speicherbaus. Bei diesem ersten Projekt werden von 1974 bis 1978 insgesamt 33 Kavernen mit einem Speichervolumen von 13 Mio. m3 realisiert.

Home > Unternehmen > FIRMENGESCHICHTE

Rund 50 Jahre gespeichertes Know-how

2018

Firmierung der DEEP.KBB GmbH

Zusammenführung der Schwesterfirmen DEEP Underground Engineering GmbH und KBB Underground Technologies GmbH durch Verschmelzung. Der Firmensitz ist in Bad Zwischenahn, ein zweiter Bürostandort in Hannover.


2004

Gründung der KBB Underground Technologies GmbH

Übernahme des KBB-Untertagebereichs von Schlumberger und Firmierung als KBB Underground Technologies GmbH.


2000

Übernahme der KBB durch Schlumberger

Der US-Ölfeld Dienstleister Schlumberger übernimmt die KBB von der Preussag AG.


1995

Gründung der DEEP. Underground Engineering GmbH

In Bad Zwischenahn wird die DEEP. Underground Engineering GmbH gegründet.


1990

Preussag übernimmt Salzgittergruppe, KBB bleibt bei der Preussag

Die Firma KBB in Hannover übernimmt Personal und Kompetenzen der früheren Preussag Erdöl und Erdgas.


1978

Inbetriebnahme des Druckluftspeichers Neuenhuntorf durch KBB

Das weltweit erste Kraftwerk dieser Art deckt über eine Gasturbine Lastspitzzeiten beim Strombedarf.


1977

Planung und Aufbau der US-Rohölreserve durch das Joint Venture PB-KBB Inc.

Das Volumen der vier Großspeicher für Rohöl in Texas und Louisiana am Golf von Mexiko beträgt etwa 72 Mio. m3. PB-KBB realisiert das Projekt von 1977 bis 1985.


1971

Gründung der Kavernen Bau- und Betriebs-GmbH (KBB)

Die Staatskonzerne Preussag AG und Salzgitter AG gründen für den Aufbau der Bundesrohölreserve in Etzel die Kavernen Bau- und Betriebs-GmbH (KBB) in Hannover. Die damalige bundeseigene Industrieverwaltungsgesellschaft mbH (IVG) beauftragt KBB mit der Planung und Ausführung des Speicherbaus. Bei diesem ersten Projekt werden von 1974 bis 1978 insgesamt 33 Kavernen mit einem Speichervolumen von 13 Mio. m3 realisiert.